News

Infos zur Klaus Beyer Etappe

Hiermit erhaltet ihr die Infos zur Klaus Beyer Etappe, die Wetterprognose ist noch unklar. Wir laufen natürlich am Dienstag.

 

Ossiloop Informationen zur 5. Etappe

Gut Stiekelkamp – Holtland fast 10 km

Klaus Beyer Etappe

 

 

Liebe Ossiloper,

 

von  1982 – 2006 hat Klaus Beyer vom SV Holtland den Ossiloop verantwortlich organisiert und zu diesem erfolgreichen Lauf entwickelt. In Gedenken an ihn heißt die Etappe „Klaus Beyer Etappe“ Wir starten  am Dienstag  auf dem Grillplatz des Gut Stikelkamp und laufen zum Sportplatz vom SV Holtland, wo er viele Jahrzehnte gewirkt hat. Er verstarb  im Herbst 2012.

 

Gefahr!

Immer wieder hört man im Zusammenhang mit dieser Etappe den Begriff Sprintetappe. Klingt witzig, aber es sind nur 200m weniger, als die Aurich Etappe. Diese „kurze“ Etappe ist häufig die, auf der sich überdurchschnittlich viele Läufer übernehmen. Eben weil sie denken, ist unter 10 und die Etappe dann anlaufen, wie einen 5 km Lauf. Bedenkt, es ist schon das fünfte Rennen innerhalb von 14 Tagen, da ist niemand mehr frisch!!

Es fängt damit an, sich richtig einzuordnen. Auch wenn es insgesamt gut funktioniert, gibt es immer wieder Rückmeldungen, dass sich Läufer am Start zu weit vorn aufstellen und dann auch noch nebeneinander laufen. Das führt zu Behinderungen der folgenden Läufer, bitte dann wenigstens einzeln ganz rechts laufen!!

 

Start:

Auf dem Fest (Grill-) platz des Gut Stiekelkamp, dem schönsten Startgelände des Ossiloops mitten im Wald.

 

Busse:

Beim Gut Stiekelkamp werden alle Busse von der FFW Stiekelkamp eingewiesen. Von Hesel kommend geht es die Hauptstraße am Gut vorbei, bis es links ab geht in die Schulstraße. Am Ende dann links in die „Neue Straße“, dort stehen alle Busse hintereinander rechts

 

Parken

In Holtland sind einige Straßen voll gesperrt, daher gibt es hier keine Parkmöglichkeiten. Parken möglich im Bereich des Gewerbegebiets Hesel

 

 

Ziel:

Auf dem Gelände von BauCon kommen alle Busse unter.

 

Toiletten

Beim Start stehen die Container von BauCon, im Ziel sind viele sind auf dem Gelände der Firma Baucon, wo alle Busse stehen (ca. 400m vom Ziel „großer Schornstein“) Wenige sind im Sportheim vom SV Holtland.

 

Verpflegungspunkte:

Der Wasserstand  auf dem Dorfplatz Hesel (ca. km 5) in Hesel Hörn (ca. km 2) sind die Anlieger auf der Straße und feuern die Läufer an.

Im Ziel am Verpflegungsstand bitte nur einen Becher nehmen und dann auffüllen lassen!

 

Tagesläufer:

Tagesläufer laufen ohne Zeitnahme. Sie können sich bis kurz vorm Start – 18:45 Uhr – anmelden. Startgeld 6,-- Euro. Die Anmeldung ist im Startbereich am Dorfplatz. Die Tagesläufer müssen mit der Nummer der jeweiligen Etappe laufen (5. Etappe 5000er Nummern!!)

 

Vortrag Dr. Wolfgang Feil.

In allen Etappenzielen erhaltet ihr den Refresher der Firma Ultrasport, deren Inhaber ist Dr. Wolfgang Feil. Er betreut eine Forschungsgruppe, die sich besonders mit Sporternährung befasst und war häufiger zu Vorträgen in Leer. Kurz nach dem Ossiloop gibt es einen Termin, seinen Vortrag zu besuchen. Er gastiert am Freitag, dem 22. Mai in Wittmund.

 

 

Viel Spaß und Erfolg

Edzard