News

Startunterlagen gepackt

Das erste Ossiloopinfo 2016 - Startunterlagen am 20.4. von 17 - 18 Uhr in Aurich bei der Waldschule Egels

 

 

 

 

Ossiloop Informationen zum 17.April 2016

 

Liebe Ossiloper,

 

bald geht es wieder los. Am 3. Mai startet Ihr zum Lauf durch unsere schöne ostfriesische Heimat. Ich hoffe ihr seid gut vorbereitet und motiviert. Hiermit erhaltet Ihr die erste Ossiloopinformation.

 

Bei Fragen bitte eine E Mail schicken, nicht anrufen!

 

E Mail: ossilauf@spass-mit-sport.de

 

Diejenigen, die als Sammelanmelder nur einen E Mail Kontakt angegeben haben, schicken diese Mail bitte weiter.

 

Der Start zur ersten Etappe erfolgt am Dienstag, 3. Mai um 19:00 Uhr auf dem Sportplatz Logabirum. 2014 hat sich die Verlagerung aus der Stadt bewährt. 2014 sind wir aber noch viel über die Gaste gelaufen, dieses Stück haben erheblich verkürzt, um Verletzungen zu vermeiden. Es gibt aber noch ein ca. 600m langes Stück Schotterweg.

 

Der Sonderdruck zum Ossiloop liegt den drei Tageszeitungen (Ostfriesen Zeitung, Ostfriesische Nachrichten und General Anzeiger) bei und erscheint am Sonnabend, dem 30. April. Er enthält unter anderem die Teilnehmerliste derjenigen, die entsprechend zeitig gemeldet hatten. Für viele Teilnehmer ein Erinnerungsstück an den 35. Ossiloop. Lest die folgenden Informationen gut durch. Für uns ist es sehr hilfreich, wenn in den letzten Tagen möglichst wenig angerufen wird.

 

Als erstes haben wir aber den Beginn der Startnummernausgabe. In diesem Jahr fangen wir früher an. Wir sind nicht, wie angekündigt, in Norden. Wir können Norden, es geht dort den ganzen Sonnabend über, dieses Jahr personell nicht besetzen. Die Nummern sind gepackt und können ab sofort abgeholt werden. Am Mittwoch, dem 20. April werden wir dann ab 17 Uhr in Aurich beim LT TuS Aurich Ost eine Startnummernausgabe machen. Es können alle dorthin kommen zum

       

Parkplatz der Waldschule Aurich-Egels

(Navi: 26605 Aurich - Egels, An der Waldschule)

In dieser Zeit (ab 16:00) geht es dann nicht in Leer !

 

Im Anschluss an die Startnummernausgabe, um 18:00 Uhr,

bietet der Lauftreff TuS Aurich-Ost, unter der Leitung von Marion

Geiken, ein gemeinsames Ossiloop-Vorbereitungstraining an.

Natürlich kann man auch auf "eigene Faust" im benachbarten

Egelser Wald laufen. Weitere Infos bei Stefan Schewiola,

Tel. 0173-2531212 oder unter  www.lauftreff-aurich.de
 

Es ist möglich, dass wir von Vereinen, Firmen oder Teams die Startnummern vorpacken und dann mitbringen. Schickt uns dazu die Listen nach Startnummern geordnet.

 

Die Firmen- und Schulmeldebögen müssen bis spätestens 30.. April abgeben werden.

 

Teammeldungen: VR Firmen Cup und Bünting Tee Cup, Multi Schulen Cup

 

a)      Abholung Startunterlagen – Startnummern Ossiloop online

b)      zur ersten Etappe

c)      Startgruppeneinteilung

d)     Chip

e)      Busse

f)       Verpflegung

g)      Toiletten

h)      Schulwertung - Meldebogen

 

a) Startunterlagen

In Leer, Spaß mit Sport, Am alten Handelshafen 2, 26789 Leer

ab Montag, dem, 18. April.

Öffnungszeiten:

10:00 – 18:30 Uhr,

Sonnabend: 10:00 – 16:00 Uhr.

Montag, 2. Mai:10:00 – 18:30 Uhr

Dienstag, 3. Mai ab 16:00 Uhr Sporthalle Fortuna Logabirum

Die Unterlagen sind nach Nummern sortiert! Bitte schaut vorher nach Eurer Nummer und bereitet Listen nach Nummern vor!

 

b) Zur ersten Etappe:

Die Streckenführung wird aufgrund der Verlegung des Starts auf den Sportplatz von Fortuna Logabirum verändert. Die Strecke führt erst ein Stück

(Ca. 600m) über die Gaste und dann geht es rechts auf den Ossiwanderweg und über den Fettpottsweg, die Eisinghauer Str. und den BROOKS Weg zur Zoostraße auf den ursprünglichen Verlauf. Ab da ist alles wie 2014.

 

Das DRK hatte mir schon in den ersten Jahren mitgeteilt, dass es auf der ersten Etappe, die meisten Vorfälle gibt. Ob Erstläufer, oder ambitioniert, auf der ersten Etappe kann man den Ossiloop weder gewinnen noch schaffen, aber möglicherweise verlieren. Es sind für die meisten sechs Wettkämpfe in ungewohnt kurzen Abständen, dass heißt Läufe der höchsten Intensität. Da die Zeit zwischen den Etappen sehr kurz ist, reicht sie oft nicht aus, um zur nächsten Etappe wieder völlig erholt zu sein. Ihr solltet jede Möglichkeit der Regeneration nutzen. Das fängt direkt im Ziel der Etappe mit Essen und Trinken an, und führt über Massage, Auslaufen und möglicherweise Kompressionsstrümpfen, die man nach dem Laufen möglichst lange anbehalten sollte. Nutzt alle Möglichkeiten. Ich höre von den meisten Verletzungen auf den Etappen vier und fünf, wenn die übermüdete Muskulatur, Sehnen und Bänder anfälliger werden.

 

Es empfiehlt sich meiner Meinung nach, die ersten Etappen nicht „voll“ anzugehen, um die oben aufgeführten Aspekte zu berücksichtigen. Die Renneinteilung sollte darauf abgestellt sein, dass es sechs Rennen sind.

 

Die Renneinteilung beginnt mit der richtigen Aufstellung in den Startgruppen. Wer in einer zu schnellen Startgruppe steht, kann möglicherweise sein Tempo nicht selbst bestimmen, weil er mitgerissen und geschoben wird. Fragt Euch mal, wie oft ihr schon mal bei km 1 vorbeigelaufen seid und gedacht habt „Oh – viel zu schnell.“ Die Übersäuerung auf den ersten Kilometern durch zu hohes Tempo bekommt ihr dann aber auf den restlichen Kilometern nicht mehr richtig abgebaut.

 

c) Startgruppeneinteilung:

Sie erfolgt anhand der 10 km Zeit, unten ist die Einteilung. Am Start wird die erste Startgruppe in der Startbox stehen, die mit dem Startschuss geöffnet wird. Sobald die erste losgelaufen ist, wird vorne dicht gemacht und hinten auf. Sobald die Box wieder voll ist, wird vorn wieder geöffnet und so weiter. Für Hektik besteht also keine Notwendigkeit.

Am besten für alle ist, wenn ihr Eurer momentanen Leistung entsprechend aufgestellt seit. Sollte sich gegenüber Eurer bei der Meldung angegebenen Zeit etwas geändert haben, könnt ihr Euch dort hinstellen.

  1. bis 43 Minuten
  2. 44 bis 46 Minuten
  3. 47 bis 49 Minuten
  4. 50 Minuten
  5. 51 bis 53 Minuten
  6. 54 bis 55 Minuten
  7. 56 bis 58 Minuten
  8. 59 - 60 Minuten
  9. 60 – 62 Minuten
  10. 63 bis 69 Minuten
  11. 70 +

Die Startgruppen sind mit Schildern gekennzeichnet und mit Flatterband eingeteilt.

Ab der zweiten Etappen könnt ihr Euch dann nach der Gesamtplatzierung in der Ergebnisliste richten.

Also 1. Startgruppe 1 – 200, 2. Startgruppe 201 – 400 usw. in 200er Schritten

 

d) Chip:

Da immer noch neue Anmeldungen kommen, wiederholt sich diese wichtige Info:

 

Der Chip, ob gekauft oder gemietet, liegt den Startunterlagen bei. Der Chip wird entweder mit einem Chipband ums Fußgelenk getragen oder in die Schnürung des Laufschuhs eingebunden. Da man das Chipband eher vergisst, als den Schuh, empfiehlt es sich, den Chip in den Schuh zu schnüren. Nicht in der Jackentasche! dann findet keine Messung mehr statt.

 

Welche Fehlerquellen gibt es?

  1. Es wird nicht mit dem eigenen Chip gelaufen (Mikatiming kann in seiner Datenbank feststellen, zu wem der Chip gehört)
  2. Falsche Befestigung (siehe oben)
  3. Zahlendreher bei der Eingabe

 

Ergebnisse fehlen:

Keine Panik, solltet ihr nicht in der Ergebnisliste erscheinen. Bisher haben sich die Fälle alle geklärt und wurden korrigiert. Eingabefehler und Zahlendreher kommen beim ersten Lauf zum Vorschein. Wenn der Chip keine Zuordnung findet, kann die Zeit nicht erscheinen. Diese Fehler werden korrigiert. Bitte schickt sofort eine Mail an Marcel Bahlke. [achim.seiter@mikatiming.de]

 

e) Busse: Achtung:

Die Businformationen für die Leeraner Busse stehen ab 20.4. auf der Ossiloopseite bei News. Mit den Listen der Busse Nüttermoor (Moormerland) und Loga (OZ + Ihrhove)

Die Busorganisatoren erhalten spezielle Infos über die Abläufe.

 

Alle anderen Busse stehen unter Bustransfer bei „Infos“ Sollte es noch Busorganisatoren geben, die nicht gelistet sind, bitte melden.

 

f) Verpflegung:

Es gibt von uns im Ziel vier Getränke in dieser Reihenfolge: Wasser, (Auricher Süßmost - Traubensaft) warmer Zitronentee, Refresher. Dazu bieten EDEKA und Multi an ihrem Stand wieder leckeres frisches Obst.

In Dunum werden traditionell die Teefrauen Bünting Tee servieren. Die Feuerwehren oder andere örtliche Vereine bieten Bratwürste an.

 

g) Toiletten

Bei jeder Etappe gibt es im Startbereich Toilettencontainer der Firma BauCon, bzw. weitere zusätzliche Möglichkeiten.

 

h) Schulwertung

Die Schulwertung wächst weiter, das ist erfreulich. Die Wertungskategorien sollen den verschiedenen Schularten (mit und ohne Sek. 2) gerecht werden und Schüler zum Mitlaufen motivieren. Die Strecken sind so lang, das wir die Wertung erst ab der neunten Klasse zulassen können. Mindestens 5 Schüler müssen für eine Wertungskategorie starten, damit eine Wertung erfolgt. Auf dem Anmeldebogen sind Einzelheiten erklärt. Er ist auf der Startseite der Ossiloopinternetseite zu finden, bzw. weiter unten.

 

 

1. Multi Schulen Cup- Sekundarstufe 1 (9te und 10te Klassen)

Teilnahmeberechtigt sind alle Schüler und Lehrer der Schule aus den neunten und zehnten Klassen.

 

2. Schulen Cup –Sekundarstufe 2 (Oberstufe)

Teilnahmeberechtigt sind alle Schüler und Lehrer der Schule der Oberstufe. Unter diese Kategorien fällt auch die Seefahrtschule der Fachhochschule Ostfriesland.

 

3. Schulen Cup – Klassen/Kurs Cup

Teilnahmeberechtigt sind alle Schüler und Lehrer einzelner Klassen oder Kurse aus den Sekundarstufen 1 + 2

 

Es geht bei der Wertung nicht um Schnelligkeit, sondern darum, möglichst viele Schüler einer Klasse / Schule zur Teilnehme zu motivieren. Jeder Teilnehmer zählt gleich viel, egal in welcher Zeit er die Etappe läuft. Allgemein gelten folgende Regelungen.

 

Schulwertung:

a) mindestens 5 Schüler müssen für alle Etappen gemeldet sein

c) bis einschließlich der fünften Etappe müssen die gemeldeten Läufer mindestens zwei Etappen mitgelaufen sein, um gewertet zu werden

d) die Läufer müssen Schüler der Schule sein

Bei der Schulwertung zählt jeder Teilnehmer gleich viel mit der Summe seiner gelaufenen

Kilometer. Dazu gibt es einen Klassen- (bzw. Schulfaktor), der sich an dem Anteil der teilnehmenden Läufer von der Gesamtzahl der Schüler der jeweiligen Jahrgangsstufe (bzw. Klasse)

Beispiel: Klasse 9 LF des UEG hat 30 Schüler, davon laufen 9 die erste Etappe mit (30%)

9 x 11,1  km (erste Etappe) = 99,9 km x 30  = 2997 Punkte (die Punkte aller einzelnen Etappen werden jeweils addiert) Die höchste Punktzahl zählt. 

 

Zu beachten:

- alle Läufer müssen unter dem gleichen Schul- (Klassen) namen laufen, achtet bei der Meldung auf

gleichlautende Einträge, kontrolliert es in der Liste. Wichtig auch die klare Zuordnung der Kategorie durch Hinzufügen der Wertungsklasse: Beispiel: Gymnasium Ulriceanum Aurich Sek1 9f

 

Ein Läufer kann nur an einer Wertungskategorie teilnehmen, dass heißt nur bei der Schulwertung, er kann nicht auch noch für seinen Verein gewertet werden. Teilnehmer der Klassen- (Kurswertung) gehen jedoch auch in die Schulwertung (Sek. 1 und Oberstufenwertung) ein