Ossiloop 2022 vom 03. Mai bis 20. Mai 2022

Viel Spaß!

Infos zur 1. Etappe Logabirum – Holtland (10,5 km)

Liebe Ossiloper,

hiermit erhaltet ihr die Infos zur ersten Etappe des 41. Ossiloops. Nach drei Jahren sehen wir uns wieder. Wir freuen uns darauf.

Bei vielen litt und leidet die Vorbereitung unter Corona. Ich hoffe, ihr seid trotzdem fit. Solltet ihr eine Infektion gehabt haben, bitte sehr vorsichtig sein. Maskenpflicht gibt es nur noch in den Bussen.

Allen Sponsoren und vielen Helfern an der Strecke danken wir für die treue Unterstützung. Wir haben deutlich weniger Anmeldungen und setzen darauf, dass die knapp 1000 gut drauf sind und auf den ersten Startschuss am Dienstag warten.

Unsere Empfehlung ist die erste Etappe langsam und rücksichtsvoll zu starten,
lasst bitte die Musik im Ohr zu Hause und wenn jemand Hilfe braucht, helft und meldet es dem nächsten DRK Posten! Rettungskräfte haben immer Vorrang!

Die Streckenführung hat sich gegenüber 2019 nicht geändert. Bei der zweiten Etappe starten wir auf dem Gelände von BauCon, das ist für die vielen Busfahrer, den SV Holtland und die Anwohner praktischer und für uns stressfreier. Dort können auch alle PKWs hinfahren! Hier einen besonderen Dank an Familie Baumhöfer und ihre Mitarbeiter.

Die erste Etappe startet auf dem Sportplatz Logabirum, Feldstraße bei der Grundschule auf dem Sportplatz.

Das DRK weißt aus Erfahrung darauf hin, dass es auf der ersten Etappe die meisten Vorfälle wegen Überlastungen gibt. Ob Erstläufer, oder Ambitionierte: einige haben in diesem Jahr auch Corona gehabt, die müssen besonders vorsichtig sein. Auf der ersten Etappe kann man den Ossiloop weder gewinnen noch schaffen, aber möglicherweise verlieren. Es empfiehlt sich, meiner Meinung nach, die ersten Etappen kontrolliert langsam anzugehen, um Überlastungen zu vermeiden.

Vom DRK kam ebenfalls noch die Bitte, auf der Rückseite der Startnummer persönliche Kontaktdaten zu notieren, falls Angehörige durch das DRK kontaktiert werden müssen.

Die Renneinteilung sollte darauf abgestellt sein, dass es sechs Rennen sind.

Die Renneinteilung beginnt mit der richtigen Aufstellung in den Startgruppen. Wer in einer zu schnellen Startgruppe steht, kann möglicherweise sein Tempo nicht selbst bestimmen, weil er mitgerissen und geschoben wird. Fragt Euch mal, wie oft ihr schon mal bei km 1 vorbeigelaufen seid und gedacht habt „Oh – eigentlich wollte ich langsamer.“ Die Übersäuerung auf den ersten Kilometern durch zu hohes Tempo bekommt ihr dann aber auf den restlichen Kilometern nicht mehr richtig abgebaut.

a) Startunterlagen
b) Startgruppeneinteilung
c) Chip
d) Busse + PKW Parken
e) Verpflegung
f) Toiletten
g) OZ Sonderbeilage
h) Massage
i) Teamwertungen
j) Becheraktion

a) Startunterlagen
Die letzten Startunterlagen können am Dienstag, 3. Mai ab 16:00 Uhr am Sportplatz abgeholt werden. Montag (bis 18 Uhr) und Sonnabend (bis 16:00) Uhr noch bei uns im Laden. Wer bestellte Sachen (Kapuzenpullover, Startnummernband, Mütze) noch nicht bekommen hat, kann sie dort ebenfalls abholen.

b) Startgruppeneinteilung
Sie erfolgt anhand dieses Jahr nach „Minuten pro Kilometer Pace“, unten ist die Einteilung. Am Start wird die erste Startgruppe in der Startbox stehen, die mit dem Startschuss geöffnet wird. Sobald die erste losgelaufen ist, wird vorne dicht gemacht und hinten auf. Sobald die Box wieder voll ist, wird vorn wieder geöffnet und so weiter. Für Hektik besteht also keine Notwendigkeit.

Am besten für alle ist, wenn ihr Euch eurer momentanen Leistung entsprechend aufstellt. Wir haben diesmal auf Anregung vieler Läufer die Pace min pro km genommen.

Beispiel: 10km in 50 Minuten entspricht 5:00 Minuten pro Kilometer. Wir haben die Stargruppen nur mit je 100 angesetzt, dann ist es nicht so eng.

Ab der zweiten Etappe gilt die Gesamtplatzierung

  1. Gruppe bis 4:20 min/km –> Platz 1 – 100
  2. Gruppe 4:31 – 4:40 min/km –> Platz 101 – 200
  3. Gruppe 4:41 – 4:59 min/km –> Platz 201 – 300
  4. Gruppe 5:01 – 5:20 min/km –> Platz 301 – 400
  5. Gruppe 5:21 – 5:30 min/km –> Platz 401 – 500
  6. Gruppe 5:31 – 5:50 min/km –> Platz 501 – 600
  7. Gruppe 5:51 – 6:00 min/km –> Platz 601 – 700
  8. Gruppe 6:01 – 6:15 min/km –> Platz 701 – 800
  9. Gruppe 6:16 – 7:00 min/km –> Platz 801 – 900
  10. Gruppe 7:00 – –> Platz 901 – 1000

Die Startgruppen sind mit Schildern gekennzeichnet und mit Flatterband eingeteilt.

 

 c) Chip:
Der Chip, ob gekauft oder gemietet, liegt den Startunterlagen bei. Der Chip wird entweder mit einem Chipband ums Fußgelenk getragen oder in die Schnürung des Laufschuhs eingebunden. Da man das Chipband eher vergisst, als den Schuh, empfiehlt es sich, den Chip in den Schuh zu schnüren. Nicht in der Jackentasche! Dann findet keine Messung mehr statt.

Welche Fehlerquellen gibt es?
– Es wird nicht mit dem eigenen Chip gelaufen (Mikatiming kann in seiner Datenbank feststellen, zu wem der Chip gehört)
– Falsche Befestigung (siehe oben)
– Zahlendreher bei der Eingabe

Ergebnisse fehlen
Keine Panik, solltet ihr nicht in der Ergebnisliste erscheinen. Bisher haben sich die Fälle alle geklärt und wurden korrigiert. Eingabefehler und Zahlendreher kommen beim ersten Lauf zum Vorschein. Wenn der Chip keine Zuordnung findet, kann die Zeit nicht erscheinen. Diese Fehler werden korrigiert. Bitte schickt sofort eine Mail an den Eventservice von mikatiming (eventservice@mikatiming.de).

 

d) Busse + PKW Parken + Park and ride
Mit Park und Ride sind wir 2019 auf einigen Etappen angefangen. Dieses Jahr bauen wir das Angebot aus. Auf der ersten Etappe fahrt ihr dafür zu BauCon (Am großen Stein 9, 26835 Hesel). Dort steht ein Kleinbus (für 19 Personen) von Taxi Wulf der vier Abfahrtszeiten anbietet: 17:30, 17:50, 18:10 und 18:30 Uhr.
Der Bus bringt Euch zum Start, nach dem Zieleinlauf ist es zu Fuß nicht weit zurück zum Auto.
Bitte meldet euch hier an: Thomas Wulf wulfthomas@gmx.de.
Der Service kostet 5,– Euro.

Die Busse fahren in Logabirum in die Feldstraße von Süden kommend (bei Möbel Konken) rein. Die Busse stehen im Ziel auf dem Gelände der Firma BauCon. PKW-Parkplätze gibt sehr wenige im Umkreis des Startbereichs. Von der OZ/Sonderpostenmarkt Zimmermann ist es ein knapper km. Auch in Holtland gibt es kaum Parkraum. Der Ort ist größtenteils, auch wegen der Rettungswege, gesperrt. Die Feuerwehr und Polizei sperren die Zugangsstraßen zum Ziel. Platz ist im Gewerbegebiet Hesel „Am großen Stein“. Der Fußweg beträgt ca. 500 m zum Sportplatz, wo das Ziel ist.

Die Abfahrtszeiten und Infos für die Busse aus Leer stehen auf der Ossiloopseite unter NEWS à „Businfos Leer 2022“

Es gibt noch Busplätze bei Richard Hartema (Stapelmoor, 0162-1335389):
Abfahrt: 17:17 Uhr beim Freibad Weener, 17:30/17:45 Uhr Ankunft beim Emspark.

e) Verpflegung
Auf der Strecke gibt es eine Wasserstelle ca. bei km 5,5. Sollte es die Witterung erfordern, wird ein Zweiter eingerichtet.
Es gibt von uns im Ziel drei Getränke in dieser Reihenfolge: Wasser, (Auricher Süßmost – Traubensaft), warmer Zitronentee. Dazu bieten EDEKA und Multi an ihrem Stand wieder leckeres frisches Obst an. Der SV Holtland grillt.

f) Toiletten
Bei jeder Etappe gibt es im Start- und Zielbereich Toilettencontainer der Firma BauCon, bzw. weitere zusätzliche Möglichkeiten vor Ort: Die Sporthalle von Fortuna und die Toiletten der Grundschule. In Holtland im Sportheim oder bei BauCon.

g) Sonderbeilage der Zeitungsgruppe Ostriesland
Am Sonnabend, dem 30. April liegt in den Zeitungen (Ostfriesenzeitung, General Anzeiger, Ostfriesische Nachrichten) die Sonderbeilage zum 41. Ossiloop mit vielen interessanten Details und der Teilnehmerliste bei.

h) Massage durch Auszubildende „Ludwig Fresenius Schule“
Wie in den letzten Jahren auch, wird es wieder wohltuende Hände geben, die Eure müden Muskeln trainieren. Auf dem Anhänger der Firma Möbel Buss (gelb). Dieser steht im Zielbereich meist nach der Verpflegung.

i) Teamwertungen
Es sei hier auch noch mal an die Abgabe der Teammeldebögen erinnert.

j) Becheraktion
Die Aktion „Mit einem Becher den Ossiloop absolvieren“ läuft weiter. Nehmt euren eigenen Becher mit und vermeidet so nachhaltig Müll.

 

Auch der Ossiloop Gottesdienst ist wieder möglich. Hier die Infos dazu:
Wann: 01. Mai., 10:00 Uhr
Wo: Kreuzkirche Remels, Truglandsweg 2, 26670 Uplengen
Wer:
Predigt: Holger Baller (66 Etappen)
Moderation: Markus Fokken (30 Etappen)

 

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der ersten Etappe!

 

Das Ossiloop Team von Fortuna Logabirum und Spaß mit Sport